Chronologie Reissverschluss

JahrMeilenstein
1996Gründung Reissverschluss/Begleitetes Wohnen und Arbeit durch Mark und Beatrice Eberli
1997Erstmals mehr Arbeitsvolumen als Personal - externe Taglöhner
1997Schliessung Wohnbereich
1997Neues Konzept (Taglohn und RV+)
1998Eröffnung Velostation und Kinderhütedienst «Nünihüsli», Taglohn durchschnittlich 25, RV+ 16 Teilnehmende
1999Taglohn durchschnittlich 23, RV+ 19 Teilnehmende
2000Start Einsatzplätze (Verwaltung & extern), Taglohn durchschnittlich 16, RV+ 15 Teilnehmende
2001Rückgang Teilnehmerzahlen, Taglohn durchschnittlich 17, RV+ 7 Teilnehmende
2002Taglohn durchschnittlich 27, RV+ 7 Teilnehmende
2003Zunahme Klientenzahlen, Taglohn durchschnittlich 20, RV+ 13 Teilnehmende
2004Taglohn durchschnittlich 31, RV+ 17 Teilnehmende
2005Start Büroprogrammplätze, Revision der SKOS-Richtlinien - Arbeitsintegration für Gemeinden Pflicht, Bezug Gebäude Lindenhofstrasse 2
2006Ausbau Kurswesen (erstmals über 60 Personen im Programm), Taglohn durchschnittlich 43 , RV+ 20 Teilnehmende
2007Vergrösserung Taglohn (neu zwei Einsatzgruppen), Taglohn durchschnittlich 41 , RV+ 21 Teilnehmende
2008Trotz tiefer Arbeitslosigkeit mehr Klienten (Flüchtlinge), Taglohn durchschnittlich ca. 45 , RV+ 20 Teilnehmende
2009Anschaffung zusätzliches Fahrzeug, Taglohn durchschnittlich ca. 60 , RV+ ca. 20 Personen
2010Start Projekt Büli-Znüni (Znüni-Service für Verwaltung - seit 2012 eingestellt, da Nachfrage in der Verwaltung zu klein), Taglohn durchschnittlich ca. 65 Teilnehmende, RV+ ca. 20 Personen
2011Start Basisbeschäftigung (3 Arbeitsplätze inhouse für Klienten, die nicht zu Einsätzen bei Kunden mitgenommen werden können), Erstmals über total 200 Programmteilnehmende, Taglohn ca. 70 Teilnehmende, RV+ ca. 20 Personen
2012Eröffnung Velostation II, Stellenplanerhöhung (neu 660 Stellenprozente), Ausbau Basisbeschäftigung (ca. 8 Arbeitsplätze), Taglohn ca. 70 Teilnehmende, RV+ ca. 25 Personen
2013Umzug in grösseres Gebäude (Lindenhofstrasse 3), Basisbeschäftigung: ca. 15 Teilnehmende